Aktuell
Stadtmodell Wilhelmsburg: Samstags-Termine, 15 - 19 Uhr
→ 29. November 2015
→ 06. Dezember 2015
→ 13. Dezember 2015

An drei Samstagen bereiten wir auf Weihnachten vor ... wir basteln,
was am Weihnachtsbaum hübsch sein könnte und gießen Kerzen.
... die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr [ → Teilnahmebedingungen ] und ist kostenlos ...


… das Stadtmodell hat nun eine neue eigene Internetseite:
www.stadtmodell-wilhelmsburg.de
… dort findet ihr alle Termine und Fotos der Werkstätten und Veranstaltungen …

Interview von Annabell Trautwein: Was macht die Kunst? - Zu Gast auf Kathrin Milans Keimzelle
stadtmgaertnernmitnachbarschaft
Kreativ-und-Heilgarten

... mehr Bilder...Für offene Gruppen, Schulen/Kita/Profilklassen lege ich auf Anfrage kreativ gestaltete Gärten mit den Kindern zusammen an.
Einen Kreativ-und-Heilgarten gestalten alle im Kunstprojekt "Stadtmodell". Die ehemalige Brachfläche ist durch den Garten zu einem guten Ort für alle geworden. Die (Hoch-) Beete sind in runden, geschwungenen Formen angelegt und bunt bemalt. Der Garten ist naturnah, mit unberührten Ecken, (Wilkd-)Kräuter, die viele Insekten anlocken - und die Kinder haben immer etwas zu beobachten und zu entdecken. Kinder, Familien und Schulgruppen aus der Nachbarschaft haben ein kleines eigenes Beet. Die Gartenarbeit wird gemeinsam als ein Fest gestaltet. Die Struktur des Gartens unterstützt Kindern aus schwierigen Verhältnissen ruhiger und mehr "bei sich" zu sein.


Stadtmodell von Wilhelmsburg

Projekt "zusammenwachsen" in Hamburg-Wilhelmsburg Photos unter: www.kioer.de

Zunächst begann ich 2007 auf der Brachfläche zusammen mit Jugendlichen der Rackow- GaLa-Bau Schule ein maßstabsgetreues Stadtmodell von Wilhelmsburg anzulegen. Kinder aus Schul/Kita/Hortgruppen aus Wilhelmsburg bauen seitdem jeden Sommer die Häsuer dafür aus Ytong und Holz. Ihre phantasievollen Gebäude bemalen sie bunt und stellen diese in dem Stadtmodell. Seit 2008 ist das Gelände ein öffentlicher Park geworden und das Stadtmodell ein kreativer Spielplatz. Jeden Tag werden die Häuser umgestellt und zu neuen Formationen umgestaltet.

interkultureller Dialog
Mit Ehrenamtlichen der Arbeitslosen- Initiative Wilhelmsburg habe ich die offene Kreativ- Werkstatt und die Gemeinschaftsbeete angelegt seit 2010. Nun wächst auf meiner Sondernutzungsflähce ein kleines Biotop, das viele Insekten anzieht und Naturbeobachtung ermöglicht. Für die Familien aus der Nachbarschaft ist eine kleine Oase, ein Ort für interkulturellen Austausch, soziales Miteinander entstanden. In den Sommermonaten können jeden Sonntag Kinder und ihre Eltern unter meiner künstlerischen Anleitung hier spielerisch und in einem friedliches Miteinander ihre Häuser bauen.


Landschaftsmalerei

Es hat mich als reisende Künstlerin schon immer interessiert die verschiedenen Landschaften zu malen- eine Weise mich in die Kultur und die Menschen einer neuen Umgebung einzufinden. Viele schöne Begegnungen entstehen dabei, wenn ich in der Natur mit meiner Staffelei sitze: so erfahre ich viel Interessantes über die Landschaft, vermischt mit persönlichen Geschichten. Die Bilder entstehen nur draußen, ich zeichne auch die Pflanzen und Kräuter, die dort wachsen und die ich gerne sammle. Im Winter ist eine wahre Kunst mit Decken, Thermoskanne, Wärmeflasche und Handschuhen- ausgestattet draußen zu zeichnen.

... mehr Aquarelle als PDF anschauen ...



Kinderkunstprojekte
Für kleine und große Kinder- Gruppen biete ich kreative Bastelangebote. Dabei ermutige ich die Kinder ihre eigenen Ideen umzusetzen und sich von Recycling- Materialien inspirieren zu lassen- gerne arbeite ich mit Naturmaterialien.

mehr Bilder zu meinen Kunstprojekten mit Kindern


kunstnomadin

Wie eine Nomadin kann ich durch mein mitreisendes Atelier und meine reisende Kunstausstellung künstlerisch arbeiten und ausstellen, während ich langsam weiterreise.
Mein Leben und meine Kunst bleiben durch mein beständiges Weiterwandern immer in Veränderung.

ein mitreisendes Atelier

Um den Zustand des Unterwegseins, in dem ich als Künstlerin gut arbeiten kann, aufrechtzuerhalten arbeitete und reiste ich von 1995-2007 auch mit meinem Möbelanhänger. Dieser wurde 1949 in den Lowa- Wagonbauwerken in Werdau hergestellt. Ihn hatte ich mit Solarzellen, Schilfabwasserkläranlage, Komposttoillette und Schafwollisolierung ökologisch und autark umgebaut. Je weniger ich selbst habe, desto offener blieb ich für Begegnung und Kommunikation. So arbeitete ich als reisende Künstlerin vorallem im öffentlichen Raum, nutzte öffentliche Einrichtungen (Internetcafe, Schwimmbad, Bibliothek, Waschsalon...) und versuchte mich dort, wo ich gerade lebte, zu integrieren, ein soziales Netz aufzubauen und meine Umgebung künstlerisch zu bereichern. Seit 2007 wird er als Gemeinschaftsraum für das Kinderkunstprojekt "Stadtmodell" genutzt. Den Wagen habe ich dank der Förderung durch "Gruner und Jahr" historisch getreu renoviert.

Meine Reisewege sind durch meine Suche, wo der nächste gute Ort für mich ist entstanden. Mein Heimatort, wo ich aufgewachsen bin und von dem aus ich so viele Reisen begonnen habe, bildet einen Stern, wo alle meine Reisewege zusammenführen. Seitdem ich mit meinem Wägen losgezogen bin entstand ein Reiseweg, der eine Linie bildet, die nach vorne offen ist.

meine mitreisende Kunstausstellung

Mit einem MAN Oldtimer- Werkstattwagen (von 1969) stellte ich im öffentlichen Raum meine Kunst aus. Ich versuchte den PassantInnen mit meinen Reisetagebüchern eine Kommunikationsebene anzubieten für eine gegenseitig bereichernde Begegnung. Mich interessiert es die Menschen mit meiner Kunst in ihrem Alltag zu erreichen.


Die Ausstellung im Inneren des Lasters ist wie eine Reise konzipiert. Kunstwerke von mir und befreundeten KünstlerInnen sind zu sehen über die Themen: Reisen, Identität, Heimat, Grenzen, Intimität, Spuren, weibliche Reinheit, Erinnerungen.



Texte
aktuelle Texte als PDF zum download

zusammenwachsen/Stadtmodell Wilhelmsburg Kurzbeschreibung

ein Portrait der Kunstnomadin von Katrin Morgenroth

Programm für die kulturelle Landpartie im Wendland 2010

Flyer für die kulturelle Landpartie im Wendland 2010

ein gast hat gaeste


Kontakt

Ich bin immer interessiert an Zusammenarbeit mit anderen KünstlerInnen, Kinder- und Jugendgruppen...

Wenn Sie mich für ein Projekt einladen möchten, kontaktieren Sie mich bitte über meine e-mail Adresse: kathrinmilan_at_kunstnomadin.de

... mit schönen Grüßen von Kathrin Milan